Wir sind als wesentliche Leihgeber an einer Ausstellung im Design Museum in Barcelona über den Architekten Adolf Loos beteiligt. Der Titel der Ausstellung ist Adolf Loos. Private Räume und zeigt Möbel und Architekturmodelle von Adolf Loos, der über seinen Raumplan hinaus seine Architekturen von Innen nach Außen konzipierte.
Wobei die Priorität die weitgehende Selbstentscheidung seiner Auftraggeber war. Seine von ihm gewählten Möbel waren an anglophilen Möbelentwürfen geschult. Seine Möbelauswahl veränderte sich nicht wesentlich über einen Zeitraum von 30 Jahren. Sein Statement Es ist leichter einen neuen Sessel zu entwerfen als einen besseren zeigt seine diesbezügliche Grundauffassung. Die Variation je nach Benützer ergab variierende Möbelkonstruktionen im Innenraum, wie es die heutige Postmoderne bereits als selbstverständlich betrachtet.

Ausstellung Private Räume, Barcelona
Einladung, Adolf Loos. Private Räume, 2017/18

Aktuelle Ausstellung der Galerie: Zeit und Form
Die Sensibilität der Kunstschaffenden reagiert auf ihre Zeit. Umfeld und Politik verlangen neue Formen, die das Innovative der KünstlerInnen herausfordern. Die Ergebnisse sind für nachkommende Generationen ein Dokument vergangenen Zeitgeschehens. Technik und Beschleunigung waren die Priorität des 20.Jahrhunderts. Vom Es und Über-Ich der Psyche, bis zum Aufbruch des Menschen in den Weltraum. Die Elektronik und der Computer sind die großen Herausforderungen unserer Zeit.
Das menschliche Tun ist dem menschlichen Sein davongelaufen. (F. Dürrenmatt)
Marcel Duchamp hat in der bildenden Kunst das Denken zur Kunstform erhoben. Wesentliche Teile unserer heutigen Kunstformen sind ohne die Innovation seiner Readymades nicht denkbar. Joseph Beuys erweiterte diese Basis ins Sozial-Ethische, zur Kunstpolitik. Das heutige innovative Schaffen zeigt eine stark manieristische Komponente. Mit Postmoderne, Lifestyle und Design bekommt der Unterhaltungswert neue Bedeutung. Der Clown tritt ein ins Kunstgeschehen. (J. Hummel)

Man Ray, Obstruction
Man Ray Obstruction, Repro Tate Modern London, 1920. Foto: Mag. Barbara Kauba

Werke aus der Kunst Asiens, der Frühzeit und dem Mittelalter Europas.
Arbeiten von: Joseph Beuys, Marcel Duchamp, Paul McCarthy, Mario Merz, Man Ray, Gerrit Rietveld, Ben Vautier, Andy Warhol
Eine Auswahl österreichischer Künstler: Heinz Frank, Bruno Gironcoli, Josef Hoffmann, Hermann Nitsch, Arnulf Rainer, Claudia Schumann, Richard Teschner, Franz West, Heimo Zobernig